Auto übersehen - Sieben Verletzte

Heustreu/Würzburg - Weil ein 56-jähriger Autofahrer einen anderen Wagen übersehen hatte, wurden bei einem Unfall im unterfränkischen Heustreu sieben Menschen verletzt, zwei davon schwer.

Wie die Polizei in Würzburg am Sonntag mitteilte, hatte ein 56 Jahre alter Autofahrer beim Abbiegen im Kreis Rhön-Grabfeld einen 25-Jährigen mit seinem Auto übersehen. Der 25-Jährige, der Vorfahrt hatte, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr am Samstagabend in die Seite des Unfallverursachers. Dabei verletzten sich zwei 20 und 23 Jahre alten Geschwister im Auto des 56-Jährigen schwer. Er und seine zwei Jahre ältere Frau sowie der 31 Jahre alte Sohn wurden leicht verletzt. Ebenso der 25-Jährige und seine Beifahrerin. Es entstand ein Schaden von rund 30 000 Euro. Die Staatsstraße 2445 musste über eine Stunde lang gesperrt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest

Kommentare