Autofahrer fährt Fußgängerin an: 77-Jährige stirbt

Polizei
+
Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Polizeipräsidium.

Ein 27-Jähriger rast mit seinem Auto durch Regensburg - und fährt eine Fußgängerin an. Die 77-Jährige stirbt später im Krankenhaus. Viele Fragen bleiben zunächst offen.

Regensburg - Ein 27-jähriger Autofahrer hat in Regensburg eine Fußgängerin angefahren und tödlich verletzt. Die 77-Jährige sei am Samstagmorgen ihren Verletzungen im Krankenhaus erlegen, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Das Auto sei laut Zeugenaussagen deutlich zu schnell gefahren und habe die Frau erfasst, als diese die Straße an einer Fußgängerampel überqueren wollte.

Ob die Frau bei Rot- oder Grünlicht die Fahrbahn überquerte, blieb zunächst unklar, wie ein Polizeisprecher am Sonntag sagte. Abgesehen von den Zeugenaussagen zur überhöhten Geschwindigkeit des Autos gebe es bisher keine Hinweis auf ein illegales Autorennen, das zu dem Unfall geführt haben könnte.

Zu den genauen Umstände des Unfalls werde den Angaben zufolge noch ermittelt. Ein Sachverständiger erstelle dazu ein Gutachten, sagte der Polizeisprecher. Das werde allerdings „ein paar Wochen“ dauern. Sobald nähere Erkenntnisse vorliegen, entscheide sich, mit welchen Konsequenzen der Autofahrer zu rechnen hat. dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
BAYERN
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Corona in Bayern: Söder gesteht fatalen Fehler ein - und erklärt neue Regeln
BAYERN
Corona in Bayern: Söder gesteht fatalen Fehler ein - und erklärt neue Regeln
Corona in Bayern: Söder gesteht fatalen Fehler ein - und erklärt neue Regeln
Offenbar wieder Alternativ-Schule in Bayern entdeckt: 30 Kinder unterrichtet - nach den Lehren eines Zauberers
BAYERN
Offenbar wieder Alternativ-Schule in Bayern entdeckt: 30 Kinder unterrichtet - nach den Lehren eines Zauberers
Offenbar wieder Alternativ-Schule in Bayern entdeckt: 30 Kinder unterrichtet - nach den Lehren eines Zauberers
In bayerischer Stadt: Corona-Infizierte können Quarantäne jetzt per Online-Formular beenden
BAYERN
In bayerischer Stadt: Corona-Infizierte können Quarantäne jetzt per Online-Formular beenden
In bayerischer Stadt: Corona-Infizierte können Quarantäne jetzt per Online-Formular beenden

Kommentare