Autofahrer hat Herzinfarkt: Bus kracht in Pkw 

Passau - Nach einem schweren Reisebus-Unfall auf der Autobahn 3 bei Passau hat die Polizei die schreckliche Unglücksursache ermittelt.

Der 55 Jahre alte Fahrer eines Kleintransporters war bereits vor dem Unfall an einem Herzinfarkt gestorben, berichtete die Polizei am Freitag.

Deswegen war der Wagen sehr langsam auf der rechten Fahrspur unterwegs, wo ein österreichischer Reisebus in der Nacht zum Donnerstag in den Wagen krachte.

Der Busfahrer erlitt einen schweren Schock, die Fahrgäste blieben unverletzt. Insgesamt waren vier Busse mit Technikerschülern aus Steyr auf dem Weg zur IAA Nutzfahrzeuge in Hannover. Die drei hinteren Busse waren am Unfall nicht beteiligt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll

Kommentare