Autohaus brennt aus - eine Million Euro Schaden

Sigmarszell-Niederstaufen - Ein Autohaus ist ausgebrannt. Dabei entstand ein Schaden von einer Million Euro. Als Brandursache kommen mehrere Gründe in Frage, die Ermittlungen laufen.

Ein Autohaus in Sigmarszell- Niederstaufen (Landkreis Lindau) ist am Sonntagabend ausgebrannt. Die Polizei schätzt den Schaden auf eine Million Euro. In der angeschlossenen Werkstatt befanden sich neben Autos auch Gasflaschen, von denen zwei wegen der großen Hitze explodierten.

Außerdem fingen Reifen im Dachgeschoss Feuer und verbreiteten starken Qualm. Bei dem Versuch, das Feuer vor dem Eintreffen der Feuerwehr zu löschen, erlitten acht Menschen Rauchvergiftungen und leichte Verbrennungen. Das Feuer brach in der Nähe einer Heizung aus, die mit Holzresten befeuert wird. Die genaue Brandursache ist noch unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll

Kommentare