BMW-Niederlassung brennt nieder

Kulmbach -  In einem Autohaus in Kulmbach hat am Dienstagmorgen ein Feuer einen Schaden von mehreren hunderttausend Euro angerichtet.

Menschen wurden nach Angaben der Polizei in Bayreuth nicht verletzt. Die Ursache des Brandes in der BMW-Niederlassung war zunächst unklar. Wie der Bayerische Rundfunk berichtet, handelte es sich wahrscheinlich um einen technischen Defekt.

Zeugen hatten Flammen auf dem Dach der Werkstatt gesehen und die Rettungskräfte verständigt. Als die Feuerwehr am Brandort eintraf, stand die Werkstatt bereits voll in Brand. Das Gebäude selbst und drei Kundenfahrzeuge seien von den Flammen zerstört worden. Es entstand ein Schaden von mehr als 250.000 Euro.

sr/dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet

Kommentare