Axt-Attacke: Arm gerettet

Alzenau - Aufatmen beim Opfer der Axt-Attacke in Alzenau: Der Arm der Frau, die von ihrem Nachbarn mit einem Beil verletzt worden war, ist gerettet. Auch die Ursache des Streits ist nun bekannt.

Der fast vollständig abgetrennte Arm einer Frau aus Alzenau (Landkreis Aschaffenburg), die von ihrem Nachbarn mit einem Beil attackiert wurde, ist gerettet. Ärzte konnten den Arm der 42-Jährigen wieder annähen, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch in Würzburg. Der 37 Jahre alte Bekannte des Opfers, der ebenfalls von dem Tatverdächtigen angegriffen wurde, hat das Krankenhaus wieder verlassen. Er war nur leicht verletzt worden.

Unterdessen verdichten sich die Hinweise, dass es bei dem Streit des Trios um Geld ging. Der Polizeisprecher sprach von einem geringen Betrag, Einzelheiten seien aber noch unklar.

Der 46 Jahre alte mutmaßliche Täter hatte am Montagabend mit dem Beil seine verhasste Nachbarin und den 37-Jährigen verletzt. Die Polizei fand die Opfer blutüberströmt. Der 46-Jährige war zum Tatzeitpunkt betrunken.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt

Kommentare