B299: Überholmanöver in den Tod

Altötting/Unterneukirchen - Auf der B299 hat sich am Donnerstagvormittag ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet. Ein BMW geriet ins Schleudern und kollidierte mit einem Transporter.

Gegen 10.15 Uhr war ein 20-jähriger Fahrer eines BMW auf der B299 von Altötting kommend in Richtung Unterneukirchen unterwegs. Etwa auf Höhe von Maierhof überholte er trotz Gegenverkehrs ein vorausfahrendes Auto. Beim Versuch, den Überholvorgang abzubrechen, kam sein Fahrzeug auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und stellte sich quer. Der entgegenkommende 41-jährige Lenker eines Kastenwagens mit Anhänger hatte keine Möglichkeit mehr auszuweichen und prallte auf seiner Fahrbahnseite frontal in die Fahrerseite des BMW.

Bei dem Zusammenstoß wurde der BMW-Fahrer, der aus Garching stammt, in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Trotz sofortiger Hilfe verstarb er an der Unfallstelle. Der Fahrer des Kastenwagens, der aus Engelsberg stammt, wurde leicht verletzt mit dem Rettungswagen ins Klinikum Altötting eingeliefert.

Die Fahrzeuge wurden jeweils total beschädigt; Gesamtschaden ca. 25.000 Euro. Zur Bergung und Verkehrslenkung war die Feuerwehr Unterneukirchen im Einsatz. Ein Sachverständiger wurde zur endgültigen Klärung des Unfallherganges eingeschaltet.

Tödlicher Unfall auf der B299

Meistgelesen

Vermisste Malina: Busfahrer meldet sich auf Facebook
Vermisste Malina: Busfahrer meldet sich auf Facebook
Landwirt stirbt in Biogasanlage
Landwirt stirbt in Biogasanlage
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
Nationalpark Berchtesgaden: Streit um herumliegende Bäume
Nationalpark Berchtesgaden: Streit um herumliegende Bäume

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion