Rauchvergiftung

Jugendlicher (17) bei Brand verletzt

Baierbach - Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus im niederbayerischen Baierbach (Kreis Landshut) hat sich am Freitagabend ein Jugendlicher verletzt.

Das Abzugrohr eines Holzofens hatte sich überhitzt und die Isolierung dahinter in Brand gesetzt, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der 17-Jährige versuchte das Feuer mit einem Handfeuerlöscher zu löschen und erlitt dabei eine Rauchvergiftung. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden im Haus sei gering, teilte die Polizei mit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Bergsteigerin stürzt 70 Meter in die Tiefe und stirbt
Bergsteigerin stürzt 70 Meter in die Tiefe und stirbt

Kommentare