Barbetreiber bestach Beamte mit WM-Tickets

Kempten - Ein ehemaliger Barbetreiber aus Kempten ist wegen Bestechung und Vorteilsgewährung zu 18 Monaten Gefängnis verurteilt worden.

Wie das Amtsgericht Kempten am späten Mittwochabend mitteilte, hatte der Besitzer mehrerer Table-Dance-Bars im Allgäu und in Nürnberg über Jahre hinweg sechs Mitarbeiter des Ausländeramts mit Geschenken im Gesamtwert von etwa 5000 Euro bedacht. Dazu gehörten Tickets für die Fußball-WM 2006 und Verzehrgutscheine für das Oktoberfest.

Die Beamten hätten im Gegenzug Aufenthaltsgenehmigungen für osteuropäische Tänzerinnen ausgestellt und Auskünfte aus dem Melderegister erteilt, teilte das Gericht mit. Sie wurden zu Geldstrafen verurteilt. Vier von ihnen, denen Bestechlichkeit nachgewiesen werden konnte, erhielten den Angaben zufolge zudem Bewährungsstrafen bis zu einem Jahr.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia

Kommentare