Bauernhof in Flammen: 100 000 Euro Schaden

Dombühl/Nürnberg - Als die Feuerwehr auf einem Bauernhof im mittelfränkischen Dombühl eintraf, standen das Wohnhaus und die Scheune in Flammen. Der Besitzer lag verletzt auf einer Wiese.

Ein Feuer auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Dombühl (Landkreis Ansbach) hat einen Schaden von 100 000 Euro verursacht.

Wie die Polizei am Donnerstag in Nürnberg mitteilte, war der Brand in der Nacht um 3.15 Uhr gemeldet worden. Wohnhaus und Scheune standen beim Eintreffen der Rettungskräfte in Flammen. Den 57 Jahre alten Eigentümer des Anwesens fanden die Retter verletzt auf einer angrenzenden Wiese. Er wurde vom Notarzt behandelt und ins Krankenhaus gebracht. Nach einer halben Stunde hatten die Feuerwehren den Brand unter Kontrolle. Die Ursache des Feuers ist noch unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt

Kommentare