Bayerische Männer sind Vorsorge-Muffel

München - Nicht einmal jeder vierte Mann im Alter ab 45 Jahren nutze im Freistaat die kostenlose Krebsvorsorgeuntersuchung. Das teilte die Techniker Krankenkasse (TK) am Donnerstag mit.

Der bayerische Mann bleibt ein Vorsorge-Muffel. Zwar nahm die Zahl der Männer, die zur Vorsorge gehen, seit 2007 leicht zu - im bundesweiten Vergleich rutschten Bayerns Männer dennoch auf den drittletzten Platz ab.

Bundesweit nutzen im Schnitt 28 Prozent der Männer das Angebot. Nur knapp besser schneiden die Frauen im Freistaat ab. Mit 60,3 Prozent der weiblichen Versicherten ab 20 Jahren nehmen zwei Prozent mehr als im Jahr 2007 das Krebsvorsorgeangebot wahr. Die Frauen bleiben in der Bundesländer-Tabelle Viertletzter.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll

Kommentare