Bayerische Museen

Besondere Events zum Museumstag

+
Auch die Veste Coburg beteiligt sich am Museumstag.

Schweinfurt - 300 bayerische Museen beteiligen sich heuer unter dem Motto „Sammeln verbindet“ am Internationalen Museumstag (18. Mai). Sie bieten dem Publikum ein besonderes Programm.

Die Museen geben am nächsten Sonntag einen Einblick in ihre Arbeit oder bieten besondere Führungen und Veranstaltungen an. So richtet das Haus Fränkischer Geschichte auf Burg Abenberg einen Dichterwettstreit rund um das Thema Sammeln aus, wie die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern am Freitag mitteilte.

In der Pinakothek der Moderne in München führen die Kuratoren durch die Ausstellungen, die Veste Coburg (Oberfranken) beschäftigt sich bei Sonderführungen unter anderem mit der Überprüfung ihrer Bestände auf Raubkunst und die KZ-Gedenkstätte Flossenbürg (Oberpfalz) gibt einen Einblick in ihr Depot. Bei der Auftaktveranstaltung in der Kunsthalle Schweinfurt wird die Dauerausstellung „Wegmarken“ mit deutscher Kunst der Nachkriegszeit wiedereröffnet. In den meisten Häusern ist am Museumstag der Eintritt gratis.

dpa

Meistgelesen

Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg
Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg
Vermisste Malina: Pietätlose Debatte unter Facebook-Post
Vermisste Malina: Pietätlose Debatte unter Facebook-Post
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus

Kommentare