Bayerisches Weihnachtspostamt nimmt seinen Dienst auf

Jedes Kind bekommt auch eine Antwort. Foto: Ole Spata/Archiv
+
Jedes Kind bekommt auch eine Antwort. Foto: Ole Spata/Archiv

Himmelstadt (dpa/lby) - Die Helfer des bayerischen Christkindes haben die Stifte gespitzt und stehen in den Startlöchern: Heute nimmt das einzige bayerische Weihnachtspostamt im unterfränkischen Himmelstadt offiziell seinen Dienst auf. Tatkräftige Unterstützung bekommen die Briefeschreiber von Alice aus dem Wunderland, dem weißen Kaninchen und dem verrückten Hutmacher. Die Figuren aus der Geschichte von Lewis Carroll sollen die ersten Stempel auf die Antwortbriefe an die Kinder drücken und damit das Weihnachtspostamt feierlich eröffnen. Im vergangenen Jahr landeten rund 80 000 Briefe in Himmelstadt. In Deutschland gibt es sieben Weihnachtspostämter. Die meisten Briefe kommen im brandenburgischen Himmelpfort an - im vergangenen Jahr waren es rund 292 000.

Infos der Post zu den Weihnachtspostämtern

Weihnachtspostamt Himmelstadt

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
BAYERN
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
Bayerische Kunden haben keine Lust auf Weihnachtseinkäufe
BAYERN
Bayerische Kunden haben keine Lust auf Weihnachtseinkäufe
Bayerische Kunden haben keine Lust auf Weihnachtseinkäufe
27 Pferde beschlagnahmt: Tierwohl missachtet
BAYERN
27 Pferde beschlagnahmt: Tierwohl missachtet
27 Pferde beschlagnahmt: Tierwohl missachtet

Kommentare