Löwenanteil geht an Kindertagesbetreuung

Mehr als fünf Milliarden Euro für Bayerns Nachwuchs

+
Die Ausgaben im Nachwuchsbereich sind gestiegen: Über fünf Milliarden Euro gab der Freistaat 2014 dafür aus. Der Großteil geht an die Kindertagesbetreuung.

Fürth - Die Zukunft des Landes lässt sich Bayern einiges kosten: Mehr als fünf Milliarden Euro gab der Freistaat im vergangenen Jahr für die Betreuung und Förderung von Kindern und Jugendlichen aus.

Das teilte das Landesamt für Statistik am Montag mit. Damit stiegen die Ausgaben für den Nachwuchsbereich - abzüglich der Einnahmen aus Benutzungsgebühren und Kostenbeiträgen - um fast sechs Prozent im Vergleich zu 2013. Zu etwa gleichen Teilen wurde der Betrag auf öffentliche (52 Prozent) und freie Träger (48 Prozent) verteilt.

Das meiste Geld floss in die bayerische Kindertagesbetreuung. Mit dem Rest, gut einer Milliarde Euro, finanzierte das Bundesland etwa die Unterstützung junger Erwachsener oder auch die Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche. Mehr als die Hälfte aller Nettoauszahlungen erhielt mit rund 2,7 Milliarden Euro der Bezirk Oberbayern, der auch am meisten einzahlte (1,8 Milliarden Euro).

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll

Kommentare