Vorfall in Bayreuth

Polizist geht zum Frühdienst - und entdeckt zufällig vermisste Frau

+
Ein bayerischer Polizist hat zufällig eine Vermisste entdeckt.

Ein Polizist hat sich am Mittwochmorgen auf den Weg zu seinem Frühdienst gemacht. Dabei lief ihm eine Frau über den Weg, die ihn sofort handeln ließ.

Bayreuth - Als ein Polizist in Bayreuth am Mittwochmorgen zu seinem Frühdienst aufbrach, ahnte er noch nicht, dass sein Arbeitsweg ein ganz besonderer werden würde - denn er beendete einen Vermisstenfall. 

Wie die Polizei berichtet, war der Polizist gegen 5.30 Uhr zu seinem Dienst aufgebrochen. Dabei fiel ihm in Heinersreuth eine Frau auf. Sie war gerade in der Bayreuther Straße in Richtung Altenplos unterwegs. Der aufmerksame Mann erkannte die 60-Jährige sofort - denn sie galt seit einem Tag als vermisst. 

Bayreuth: Vermisste Frau verwirrt, aber unverletzt

Die Frau war leicht verwirrt, aber unverletzt. Dennoch wurde sie vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Seit Sonntagabend fehlte von zwei Kindern aus Ratingen jede Spur. Doch der Hinweis einer Zeugin war entscheidend. Auch der Grund ihres Verschwindens ist nun bekannt.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ryanair schließt Standort-Basis in Bayern: Etliche Flüge fallen bald weg
Ryanair schließt Standort-Basis in Bayern: Etliche Flüge fallen bald weg
Grausiger Fund im Kofferraum bei Polizei-Kontrolle - Fahrer reagiert teilnahmslos
Grausiger Fund im Kofferraum bei Polizei-Kontrolle - Fahrer reagiert teilnahmslos
Zweiter Weltkrieg: Das mörderische Kriegsfinale in Oberbayern
Zweiter Weltkrieg: Das mörderische Kriegsfinale in Oberbayern
A96 nach Unfall-Serie gesperrt: Sieben Autos beteiligt - drei Verletzte
A96 nach Unfall-Serie gesperrt: Sieben Autos beteiligt - drei Verletzte

Kommentare