Schwerpunktwoche beendet

Bayern-Bilanz des Blitz-Marathons: 26.000 Sünder

Beim „Blitz-Marathon“ und der folgenden Schwerpunktwoche in Bayern hat die Polizei etwa 26.000 Raser erwischt - bei insgesamt 900.000 kontrollierten Fahrzeugen. Innenminister Herrmann sieht sich bestätigt.

Ein Gros der Autofahrer sei während des Blitz-Marathons tatsächlich langsamer unterwegs gewesen, sagte Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Freitag in München. „Sonst gehen der Polizei rund doppelt so viele Raser ins Netz.“ Absoluter Spitzenreiter war ein Motorradfahrer, der auf der B533 bei Hengersberg in Niederbayern mit 197 Stundenkilometern statt der erlaubten 100 unterwegs war.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ist das die Trendwende? Nur noch neun Corona-Hotspots in Bayern - München im freien Fall
BAYERN
Ist das die Trendwende? Nur noch neun Corona-Hotspots in Bayern - München im freien Fall
Ist das die Trendwende? Nur noch neun Corona-Hotspots in Bayern - München im freien Fall
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
BAYERN
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Corona in Bayern: Söder gesteht fatalen Fehler ein - und erklärt neue Regeln
BAYERN
Corona in Bayern: Söder gesteht fatalen Fehler ein - und erklärt neue Regeln
Corona in Bayern: Söder gesteht fatalen Fehler ein - und erklärt neue Regeln
Steigende Corona-Zahlen in Nürnberg: Stadt verschärft Regelungen
BAYERN
Steigende Corona-Zahlen in Nürnberg: Stadt verschärft Regelungen
Steigende Corona-Zahlen in Nürnberg: Stadt verschärft Regelungen

Kommentare