In Bayern gibt's die meisten Rindviecher

+
In keinem Bundesland werden so viele Rindviecher gehalten wie in Bbayern.

Berlin/München - Im Freistaat leben bundesweit die meisten Rinder. Und die Rindviecher aus Bayern haben international viele Fans.

3,3 Millionen der deutschlandweit 12,5 Millionen Tiere stehen in bayerischen Ställen, wie Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (CSU) laut Mitteilung auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin sagte.

Bayerns Zuchtrinder sind im Ausland begehrt: Laut Brunner exportierte der Freistaat 2011 rund 15 000 Tiere in 26 verschiedene Länder, die meisten nach Italien, Algerien, Marokko und Russland. Sie seien vor allem wegen ihrer gesundheitlichen Stabilität und Langlebigkeit beliebt. In Deutschland vermarkteten die bayerischen Verbände im vergangenen Jahr 51 000 Zuchttiere und 212 000 Kälber.

dpa

Meistgelesen

Malinas Vater im TV: Bewegender Appell an mögliche Entführer
Malinas Vater im TV: Bewegender Appell an mögliche Entführer
Landwirt stirbt in Biogasanlage
Landwirt stirbt in Biogasanlage
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
Nationalpark Berchtesgaden: Streit um herumliegende Bäume
Nationalpark Berchtesgaden: Streit um herumliegende Bäume

Kommentare