Bayerns Handwerk fehlen Lehrlinge

Straubing - Große Lücken: Im bayerischen Handwerk herrscht Lehrlingsmangel. Eine Hochrechnung ergab: Bis zu 80.000 Fachkräfte könnten 2028 fehlen.

Dem bayerischen Handwerk fehlen Lehrlinge. “Es ist offensichtlich: Wir haben schon längst keine Lehrstellenlücke mehr, wir haben eine Lehrlingslücke“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Handwerkstages, Lothar Semper, am Freitag in Straubing anlässlich der Verbandstagung. Zwar seien 2010 im Vergleich zum Vorjahr 26 400 Lehrverträge mehr abgeschlossen worden (plus 3,7 Prozent), doch blieben nach wie vor viele Lehrstellen unbesetzt. Die demografische Entwicklung werde zum Schlüsselproblem für Deutschland.

Bereits jetzt zeige sich dies in den rückläufigen Zahlen der Schulabgänger, erläuterte Semper laut Mitteilung. Würde sich der Anteil der 19- bis 60-Jährigen an der Gesellschaft von heute 57 auf unter 51 Prozent im Jahr 2028 verringern, stünden bayernweit 700 000 Arbeitskräfte weniger zur Verfügung. “Dem bayerischen Handwerk würden damit 2028 gemessen an heutigen Verhältnissen über 80 000 Fachkräfte fehlen“, erläuterte Semper.

Umso wichtiger sei es für das bayerische Handwerk, sich heute schon um Nachwuchs zu kümmern. “Das bayerische Handwerk muss frühzeitig geeignete Strategien entwickeln, damit der Lehrling sich nicht zum kostbaren, aber seltenen Sammlerstück entwickelt“, sagte Semper. Es solle verstärkt um Jugendliche mit Migrationshintergrund geworben werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpad

Auch interessant

Meistgelesen

Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest

Kommentare