Bayern und Hessen klagen

Finanzausgleich-Klage kommt am Montag

München - Bayern und Hessen wollen ihre Klage gegen den Länderfinanzausgleich am nächsten Montag (25. März) beim Bundesverfassungsgericht einreichen, wie die Staatskanzlei mitteilte.

Das teilte die bayerische Staatskanzlei am Mittwoch in München mit - und lud für den Tag zu einer Pressekonferenz unter anderem mit Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU). Dass sie gemeinsam klagen wollen, hatten die beiden Geberländer auf einer gemeinsamen Kabinettssitzung Anfang Februar beschlossen. Sie halten das komplizierte Ausgleichssystem für zutiefst ungerecht und leistungsfeindlich. Bayern muss inzwischen fast die Hälfte der gesamten Summe des Finanzausgleichs tragen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest

Kommentare