Polizeieinsatz wegen Jugendlicher

Fünf Minderjährige randalieren in Parkhaus – Beamte nehmen sie mit auf die Wache 

Blaulicht eines Polizeiautos
+
Die Nürnberger Polizei hat mehrere Jugendlichen beim randalieren erwischt (Symbolbild).

Im Stadtteil St. Leonhard haben vier Teenies und ein Kind in einem Parkhaus randaliert und dabei ein Auto demoliert. Als die Polizei eintraf, floh einer der Beteiligten.

Nürnberg - Am Mittwochabend (12. Mai) randalierten insgesamt fünf Jugendliche in einem Parkhaus im Nürnberger* Stadtteil St. Leonhard und demolierten mutwillig ein geparktes Fahrzeug. Gegen 21.30 Uhr meldete ein Anwohner, dass Jugendliche lautstark in einem Parkhaus in der Marie-Beeg-Straße randalieren würden.

Mehrere Streifen trafen vor Ort fünf Jugendliche an, von denen einer zunächst die Flucht ergriff. Die Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 17 Jahren hielten sich im Treppenhaus eines privaten und abgesperrten Parkhauses auf. Die Beamten stellten bei einer Nachschau einen älteren, am Oberdeck geparkten Pkw fest, den die Jugendlichen demoliert hatten, heißt es in einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Mittelfranken*.

Nürnberg: Junge Randalierer müssen mit auf die Wache, Polizei findet Geflüchteten

Der entstanden Sachschaden kann derzeit noch nicht geschätzt werden. Die Tatverdächtigen wurden zur Klärung des Sachverhalts zur Dienststelle gebracht und dort den jeweiligen Erziehungsberechtigten übergeben. Der geflüchtete Jugendliche konnte ermittelt werden. Ihn trafen die Beamten dann an seiner Wohnadresse in Zirndorf an. Gegen die vier strafmündigen Jugendlichen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch eingeleitet. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung auf A99: „Dem Stau entgeht nun keiner mehr“
BAYERN
Vollsperrung auf A99: „Dem Stau entgeht nun keiner mehr“
Vollsperrung auf A99: „Dem Stau entgeht nun keiner mehr“
Wanderer stürzt in Berchtesgadener Alpen in den Tod: Bergwacht mit Hubschrauber im Einsatz
BAYERN
Wanderer stürzt in Berchtesgadener Alpen in den Tod: Bergwacht mit Hubschrauber im Einsatz
Wanderer stürzt in Berchtesgadener Alpen in den Tod: Bergwacht mit Hubschrauber im Einsatz
Wegen RTL-Show „DSDS“: Stadt stellt Bewohner auf brisante Tage ein - Gottesdienst bereits verlegt
BAYERN
Wegen RTL-Show „DSDS“: Stadt stellt Bewohner auf brisante Tage ein - Gottesdienst bereits verlegt
Wegen RTL-Show „DSDS“: Stadt stellt Bewohner auf brisante Tage ein - Gottesdienst bereits verlegt
18-jährige Freier erleben böse Überraschung
BAYERN
18-jährige Freier erleben böse Überraschung
18-jährige Freier erleben böse Überraschung

Kommentare