Bei Regensburg

Von A3 geschleudert: Frau in Wagen eingeklemmt - Katzen fliehen aus Autowrack

Schwerer Unfall auf der A3: Eine Frau wurde mit ihrem Wagen von der Fahrbahn geschleudert.
+
Schwerer Unfall auf der A3: Eine Frau wurde mit ihrem Wagen von der Fahrbahn geschleudert.

Zwei Katzen erlebten einen Autounfall mit. Ihre Transportbox zerbrach, die Tiere flüchteten. Jetzt werden sie mit allen Mitteln gesucht.

  • Eine 25-Jährige Autofahrerin hatte am Sonntag (24. November) einen Unfall
  • Sie wurde nur leicht verletzt, jedoch verschwanden ihre beiden Katzen beim Unfall
  • Jetzt werden die Tiere gesucht

Regensburg - Um 17.20 Uhr wurde der Rüstzug der Berufsfeuerwehr zu einem Verkehrsunfall auf der A3 bei Regensburg-Ost mit eingeklemmter Person gerufen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte festgestellt werden, dass aus unbekannter Ursache ein Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen war. Dieses hatte einen Wildschutzzaun durchbrochen und war in einem angrenzenden Waldstück liegen geblieben, wie die Berufsfeuerwehr Regensburg berichtet.

In dem Fahrzeug befand sich eine 25-jährige Frau, die an den Beinen leicht eingeklemmt war. Mittels Rettungsschere wurde die Fahrertüre abgetrennt und durch diese geschaffene Öffnung konnten dann die Beine der Patientin befreit werden. Die Patientin wurde daraufhin mit einem Spinebord aus dem Fahrzeug gehoben und dem Rettungsdienst übergeben. 

A3-Unfall bei Regensburg: Katzen vermisst - Suchmaßnahmen der Feuerwehr bislang erfolglos

Der Rettungsdienst brachte die leichtverletzte Person in ein nahegelegenes Krankenhaus. Die beiden Haustiere der 25-Jährigen, zwei Katzen, erlebten den Unfall mit. Sie ergriffen nach dem Aufprall die Flucht. Trotz intensiver Suchmaßnahmen der Feuerwehr konnten sie bislang nicht gefunden werden.

Aus Sicht der Besitzerin ist zu hoffen, dass die Geschichte für ihre Katzen zu einem Happy End kommt - genau wie im Fall des Katers Rocky

Neben der Polizei, dem Rettungsdienst und dem Rüstzug der Berufsfeuerwehr waren auch die Freiwilligen Feuerwehren Graß und Harting an der Einsatzstelle.

mm/tz

Derweil steht die Polizei im Allgäu vor einem Rätsel: In einem Bachlauf war ein Spaziergänger auf die Leiche eines Mannes gestoßen. Auf der A3 bei Heßdorf kam es am Sonntag zu einem schweren Unfall. Ein Auto fuhr in die Mittelleitplanke und blieb liegen. Dann krachte ein Lkw hinein - ein Mann starb.

Zu schrecklichen Szenen kam es in einem Betonwerk in Regensburg: Zwei Personen wurden in einem Silo unter Tonnen von Sand begraben.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Minderjährige flüchten mit geklautem Alkohol aus Supermarkt - Verkäuferin stellt sich ihnen in den Weg
Minderjährige flüchten mit geklautem Alkohol aus Supermarkt - Verkäuferin stellt sich ihnen in den Weg

Kommentare