Drama in Nußdorf

Voller Wucht gegen einen Baum: Mann stirbt bei Unfall mit Freizeitgerät - Freunde können nichts tun

+
Bei einem dramatischen Freizeit-Unfall nahe Nußdorf ist ein Mann (50) ums Leben gekommen. (Symbolbild)

Bei einem Unfall mit einem Mountaincart ist ein Mann in Nußdorf (Bayern) ums Leben gekommen. Er verlor die Kontrolle und prallte mit voller Wucht gegen einen Baum.

Nußdorf - Bei einem dramatischen Freizeit-Unfall ist in Oberbayern ein Mann ums Leben gekommen. Der 50-Jährige war laut Polizei nahe Nußdorf am Inn (Landkreis Rosenheim) mit einem sogenannten Mountaincart unterwegs. Dabei handelt es sich um eine Art Dreirad ohne Pedale. Laut Erfinder eigens konzipiert, um einen Berg nach dem Besteigen schwungvoll wieder hinunterzukommen.

Unfall mit Mountaincart: 50-Jähriger prallt gegen Baum

Nach ersten Erkenntnissen rollte der Verstorbene in der Nacht auf Mittwoch von einer Almhütte in Richtung Tal, kam dabei von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum, wie die Polizei mitteilte.

Freunde fanden den Leblosen: Tod nach Unfall mit Mountaincart

Der Mann war gemeinsam mit zwei Freunden unterwegs gewesen. Als die beiden vorausfahrenden 49 und 59 Jahre alten Männer bemerkten, dass ihr Freund nicht im Tal angekommen war, suchten sie nach ihm und fanden ihn leblos in einer Böschung. Obwohl sofort Reanimationsmaßnahmen vorgenommen wurden, kam für den Verunfallten jede Hilfe zu spät. Er starb noch an Ort und Stelle.

Die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen, an der auch die Bergwacht Brannenburg mit sieben Mann beteiligt, wurden durch stark einsetzenden Schneefall erschwert.

Lesen Sie auch: Ein Landwirts-Ehepaar aus Marzling wurde vor fast 14 Jahren brutal überfallen und ausgeraubt. Der mutmaßliche Täter wurde nun überführt. Das kommt nur leider zu spät.

dpa/kah

Auch interessant

Meistgelesen

Mann stürzt am Grünstein ab und stirbt - Identität weiterhin ungeklärt: Polizei sucht mit Foto
Mann stürzt am Grünstein ab und stirbt - Identität weiterhin ungeklärt: Polizei sucht mit Foto
Mann überschüttet Krankenpfleger mit Benzin und will ihn anzuzünden - Verdächtiger gefasst
Mann überschüttet Krankenpfleger mit Benzin und will ihn anzuzünden - Verdächtiger gefasst
Feuerwehr-Großeinsatz am Bosch-Werk in Bamberg: Jetzt scheint die Ursache klar
Feuerwehr-Großeinsatz am Bosch-Werk in Bamberg: Jetzt scheint die Ursache klar
17-Jährige stoßen Jugendliche vor S-Bahn in den Tod - Verteidiger bestreitet Tötungsabsicht
17-Jährige stoßen Jugendliche vor S-Bahn in den Tod - Verteidiger bestreitet Tötungsabsicht

Kommentare