Bayern-Vorstand Kahn bestätigt Abgang von Süle am Saisonende

Niklas Süle
+
Niklas Süle von München spielt den Ball.

Fußball-Nationalspieler Niklas Süle verlässt den FC Bayern München zum Saisonende. Die Verhandlungen mit Süle hätten sich „sehr lange Zeit hingezogen, und wir haben ihm ein Angebot gemacht, dieses Angebot hat er nicht angenommen“, sagte Vorstandschef Oliver Kahn am Mittwoch. Abwehrspieler Süle war im Sommer 2017 von der TSG 1899 Hoffenheim für rund 20 Millionen Euro zu den Münchnern gewechselt.

München - Der 26-Jährige ist nun im Sommer ablösefrei.

Der FC Bayern beschäftigt sich längst mit Alternativen für die Innenverteidigung. Kahn verwies auch auf Lucas Hernandez oder Benjamin Pavard aus dem aktuellen Kader, die zentral verteidigen können. Es gebe „sehr viele Möglichkeiten, aber ganz klar muss sich der FC Bayern immer mit Spielern beschäftigen, wenn uns einer verlässt“, sagte er. Zuletzt wurde unter anderen über Antonio Rüdiger und Andreas Christensen vom FC Chelsea spekuliert. Beide Profis sind im Sommer ebenfalls ablösefrei. dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

„Züchtigungs“-Vorwürfe: Lehrer vorübergehend suspendiert
BAYERN
„Züchtigungs“-Vorwürfe: Lehrer vorübergehend suspendiert
„Züchtigungs“-Vorwürfe: Lehrer vorübergehend suspendiert
Verletzte nach Gruppenschlägerei bei Jugend-Fußballspiel
BAYERN
Verletzte nach Gruppenschlägerei bei Jugend-Fußballspiel
Verletzte nach Gruppenschlägerei bei Jugend-Fußballspiel
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
BAYERN
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
Matthäus über Lewandowski: Beziehung zu Bayern zerbrochen
BAYERN
Matthäus über Lewandowski: Beziehung zu Bayern zerbrochen
Matthäus über Lewandowski: Beziehung zu Bayern zerbrochen

Kommentare