Bayerns älteste Fernbahnlinie wird 175 Jahre alt

Augsburg/München (dpa/lby) - Mit einer Veranstaltungsreihe an 13 verschiedenen Orten wird in den kommenden Wochen an die Eröffnung der ersten bayerischen Fernbahnstrecke vor 175 Jahren erinnert. Am 4. Oktober 1840 dampfte der erste Zug von Augsburg nach München, es war damals eine Sonderfahrt zum Oktoberfest. Dauerte zuvor eine Reise an die Isar mit der Postkutsche noch mindestens zehn Stunden, war man dann in weniger als drei am Ziel. Heute fahren ICE die Strecke in knapp einer halben Stunde.

Mit mehreren Ausstellungen, Dampfzug-Sonderfahrten und Vorträgen wird das Jubiläum gefeiert, unter anderem im Verkehrszentrum des Deutschen Museums in München und in Lochhausen, wo 1839 die erste Teilstrecke der Route von München zunächst endete. Ein Jahr später war dann die mehr als 60 Kilometer lange Strecke fertiggestellt. "Zwischen München und Augsburg wurde Eisenbahngeschichte geschrieben", betont der Schirmherr der Jubiläumsveranstaltungen, Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU).

Jubiläumsprogramm

Ausstellung Mering

Ausstellung Deutsches Museum

Ausstellung Volkskundemuseum

Geschichte Haspelmoor

Auch interessant

Meistgelesen

Söder kündigt bayerische Studie zu Corona-„Schlüsselfrage“ an - Ergebnis für viele Menschen wichtig
Söder kündigt bayerische Studie zu Corona-„Schlüsselfrage“ an - Ergebnis für viele Menschen wichtig
Ausscherender Radfahrer wird von Zwölftonner überrollt  - Mann stirbt noch am Unfallort
Ausscherender Radfahrer wird von Zwölftonner überrollt  - Mann stirbt noch am Unfallort
Fataler Fehler beim Landeanflug? Gleitschirmflieger stürzt plötzlich ab und verletzt sich schwer
Fataler Fehler beim Landeanflug? Gleitschirmflieger stürzt plötzlich ab und verletzt sich schwer
Betrug bei Einbürgerungstests in Bayern: Deutscher schrieb für Ausländer Prüfungen
Betrug bei Einbürgerungstests in Bayern: Deutscher schrieb für Ausländer Prüfungen

Kommentare