Bayerns Polizisten sollen neue Dienstwaffen erhalten

Eine Polizeibeamtin ihre Dienstwaffe am Gürtel. Foto: Arne Dedert/Archiv
+
Eine Polizeibeamtin ihre Dienstwaffe am Gürtel. Foto: Arne Dedert/Archiv

München (dpa/lby) - Bayerns Polizisten sollen für bis zu 30 Millionen Euro neue Dienstwaffen erhalten. Das geht aus einer Anfrage der SPD-Landtagsabgeordneten Annette Karl an das Innenministerium des Freistaats hervor. Die bislang eingesetzte Dienstpistole P 7 des Waffenherstellers Heckler & Koch soll demnach ausgemustert werden.

Da das jahrzehntelang verwendete Modell inzwischen nicht mehr hergestellt wird, habe sich die bayerische Polizei nach Angaben der Bayern-SPD zuletzt aus Restbeständen anderer Bundesländer versorgen müssen. Noch in diesem Jahr wolle nun das Innenministerium nach einer moderneren Alternative suchen.

SPD-Anfrage an das bayerische Innenministerium

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Fällt in Bayern bald die FFP2-Maskenpflicht? Söder geht Spahn an: „Ich wundere mich ein bisschen ...“
Fällt in Bayern bald die FFP2-Maskenpflicht? Söder geht Spahn an: „Ich wundere mich ein bisschen ...“
Tonnenweise Müll: Würzburg sperrt Partymeile - „Grenze überschritten“
Tonnenweise Müll: Würzburg sperrt Partymeile - „Grenze überschritten“
Nürnberger Plärrer wird umgestaltet – Pläne werden online vorgestellt
Nürnberger Plärrer wird umgestaltet – Pläne werden online vorgestellt
Nach körperlicher Auseinandersetzung: 23-Jähriger wehrt sich gegen helfende Beamte
Nach körperlicher Auseinandersetzung: 23-Jähriger wehrt sich gegen helfende Beamte

Kommentare