Bayerns Wälder wachsen weiter

München - Um eine Größe von 375 Fußballfeldern ist der Wald in Bayern im vergangenen Jahr gewachsen. In der Waldflächenbilanz stehen Rodungen von 303 Hektar einer Aufforstung von 571 Hektar gegenüber.

Nach den Worten von Forstminister Helmut Brunner stehen diese Zahlen für die erfolgreiche bayerische Forstpolitik, die Waldfläche zu erhalten und zu mehren. Auch 2008 hatten die bayerischen Wälder um insgesamt 339 Hektar zugenommen.

Der Bund Naturschutz begrüßte zwar das Wachstum der Waldfläche, mahnte aber zu verhaltenem Optimismus. “Wo der Wald am dringendsten gebraucht wird, ist er am meisten bedroht“, sagte Landesbeauftragter Richard Mergner. In vielen Ballungsgebieten müsse der Wald noch immer der Infrastruktur oder den Siedlungsgebieten weichen. Vor allem im Nürnberger Raum bemerke er einen Rückgang am Rande der Wohnflächen, sagte Mergner.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesen

Vermisste Malina: Termin für „Aktenzeichen XY“-Ausstrahlung steht
Vermisste Malina: Termin für „Aktenzeichen XY“-Ausstrahlung steht
Landwirt stirbt in Biogasanlage
Landwirt stirbt in Biogasanlage
Malinas Vater bei Stern TV - Neues Rätsel um ihren letzten Anruf
Malinas Vater bei Stern TV - Neues Rätsel um ihren letzten Anruf
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus

Kommentare