Baywa baut Spargelgeschäft in Australien und Asien aus

Firmenzentrale am Arabellapark in München. Foto: Andreas Gebert/Archiv
+
Firmenzentrale am Arabellapark in München. Foto: Andreas Gebert/Archiv

München (dpa/lby) - Der Baywa-Konzern ist nach eigener Einschätzung mit einer neuen Partnerschaft in Australien zu einem der führenden Spargelhändler der südlichen Hemisphäre aufgestiegen. Baywa teilte am Freitag in München mit, seine neuseeländische Tochterfirma T&G Global Limited habe sich mit der australischen M+G Vizzarri auf ein Gemeinschaftsunternehmen geeinigt. 

Ein Unternehmenssprecher sagte, Baywa folge damit einer langfristigen Strategie. Gerade in Asien setze sich zunehmend ein europäischer Ernährungsstil durch. Dazu gehöre der Konsum von Spargel und Äpfeln. Das Joint-Venture öffne außerdem den Zugang zu den australischen Supermärkten. Baywa hatte T&G vor knapp vier Jahren übernommen. T&G gehörte schon damals zu den weltgrößten Handelsunternehmen für Äpfel.

Pressemitteilung des BayWa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Nürnberg: Unbekannter Mann belästigt und begrabscht junge Frau - Lehrer kommt 20-Jähriger zu Hilfe
Nürnberg: Unbekannter Mann belästigt und begrabscht junge Frau - Lehrer kommt 20-Jähriger zu Hilfe
Gastro-Öffnung in Bayern? Wirt rechnet mit Söders Politik ab und zeigt das große Problem auf
Gastro-Öffnung in Bayern? Wirt rechnet mit Söders Politik ab und zeigt das große Problem auf
Neuer Regierungskrach in Bayern: Freie Wähler fordern mehr Windkraft - CSU warnt vor „Bruch des Koalitionsvertrags“
Neuer Regierungskrach in Bayern: Freie Wähler fordern mehr Windkraft - CSU warnt vor „Bruch des Koalitionsvertrags“
Wer jetzt als genesen oder geimpft gilt - Eine Übersicht über die neuesten Corona-Verordnungen
Wer jetzt als genesen oder geimpft gilt - Eine Übersicht über die neuesten Corona-Verordnungen

Kommentare