Langfinger gefasst

Duo begeht 32 Einbrüche - 80 000 Euro Schaden

Regen - Zwei Einbrecher sind im Bayerischen Wald seit dem Sommer 2011 in 32 Firmengebäude eingestiegen und haben dabei einen Schaden in Höhe von 80 000 Euro angerichtet.

Die beiden 27 und 22 Jahre alten Männer wurden Anfang Oktober verhaftet, wie die Polizei in Straubing am Dienstag mitteilte. Sie hätten umfangreiche Geständnisse abgelegt. Ein 33-jähriger Deggendorfer, den das Duo als Komplizen beschuldigte, bestreitet laut Polizei eine Beteiligung an den Taten. Bei den Einbrüchen in Regen, Viechtach, Patersdorf, Zachenberg, Grafenau, Spiegelau und Schönberg sollen sie den Angaben zufolge meist Fenster oder Türen eingeschlagen haben, um dann vor allem Bargeld zu entwenden. Die Polizei stellte den Angaben zufolge bei den Männern Einbruchwerkzeuge, gestohlene Scheckkarten und Tatkleidung sicher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
BAYERN
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
Es wird aufgerüstet: Neues Impfzentrum eröffnet in wenigen Tagen in Nittendorf
BAYERN
Es wird aufgerüstet: Neues Impfzentrum eröffnet in wenigen Tagen in Nittendorf
Es wird aufgerüstet: Neues Impfzentrum eröffnet in wenigen Tagen in Nittendorf
Bayerische Kunden haben keine Lust auf Weihnachtseinkäufe
BAYERN
Bayerische Kunden haben keine Lust auf Weihnachtseinkäufe
Bayerische Kunden haben keine Lust auf Weihnachtseinkäufe
BVB-Coach Rose sauer auf Zwayer: „Stöcke in den Weg werfen“
BAYERN
BVB-Coach Rose sauer auf Zwayer: „Stöcke in den Weg werfen“
BVB-Coach Rose sauer auf Zwayer: „Stöcke in den Weg werfen“

Kommentare