Bahn kämpft mit Bach gegen Jugendtreff

+
Die Fahrgäste werden am Bahnhof zukünftig mit klassischer Musik beschallt.

Nürnberg - Bach und Beethoven gegen Ballermann am Bahnhof - mit klassischer Musik will die Deutsche Bahn (DB) einen Szenentreff auf dem Nürnberger Hauptbahnhof unattraktiv machen.

Die klassische Musik wird über die Bahnhofs-Lautsprecher eingespielt und solle “angenehme Atmosphäre und eine positive Grundstimmung“ schaffen, wie die Deutsche Bahn auf Anfrage mitteilte.

“Je nach dem, wie die Kundenreaktionen ausfallen, wird die DB den Projektversuch weiterführen“, hieß es weiter. Zur Frage, ob sie damit auch den Geschmack der dort oft zu hunderten auftretenden Jugendlichen Partygänger treffe, wollte sich eine Bahnsprecherin nicht äußern.

Viele Jugendliche nutzen die Läden im Hauptbahnhof und ihre großzügigen Öffnungszeiten, um sich am späten Freitag- und Samstagabend zum “Vorglühen“ vor dem Gang in die benachbarten Clubs mit billigem Alkohol zu versorgen. In der Osthalle sind außerdem zwei Schnellimbisse ein beliebter Treffpunkt. Die dort versammelten Jugendlichen blockieren dort nach Berichten von Bahnreisenden immer wieder den Durchgang.

Auch in anderen deutschen Städten wie Berlin, Hamburg und München ist die Beschallung mit klassischer Musik an einzelnen U-Bahnhöfen bereits üblich. So berichtet etwa die Münchner Verkehrsgesellschaft MVG durch das Projekt “Klassik in der U-Bahn“ das Sicherheitsempfinden der Fahrgäste gesteigert zu haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Bombe bei der Regensburger Uni gefunden
Bombe bei der Regensburger Uni gefunden
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Ist dieser Juli noch „normal“? Hitzewoche steht bevor
Ist dieser Juli noch „normal“? Hitzewoche steht bevor

Kommentare