Nach Notlandung

Bergwacht holt Gleitschirmflieger vom Baum

+
Die Rettungsaktion dauerte vier Stunden, der Mann kam mit Prellungen davon.

Bad Reichenhall - Der Wind war einem Gleitschirmflieger nicht gewogen und hat ihn in eine unangenehme Situation gebracht. Doch auf die Retter war Verlass.

Einsatzkräfte der Bergwachten Bad Reichenhall und Freilassing haben am Samstagnachmittag einen notgelandeten Gleitschirm-Piloten gerettet. Der 40-Jährige war nach dem Start am Mittelstaufen in Richtung Zwiesel abgetrieben worden, teilte der Kreisverband Berchtesgadener Land des Bayerischen Roten Kreuzes am Samstag mit. Er musste den Notschirm aktivieren, bei der Notlandung zwischen Staufen und Zwiesel blieb er in einem Baum hängen. 

Weil er sich aus dieser Lage nicht selbst befreien konnte, setzte er einen Notruf ab. Neun Einsatzkräfte der Bergwachten Bad Reichenhall und Freilassing machten sich auf den Weg. Ein Bergwachtmann kletterte am Baumstamm nach oben. Der Pilot konnte daraufhin geborgen werden, der Gleitschirm ebenfalls.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wie im Tatort: Häftling flüchtet - Verfolgungsjagd in Landsberg 

Landsberg - Ein Wettrennen mit Polizeibeamten, umfahrene Straßensperren und ein Warnschuss: Ein betrunkener JVA-Freigänger zettelte in Landsberg eine …
Wie im Tatort: Häftling flüchtet - Verfolgungsjagd in Landsberg 

Explosion am Tegernsee - Haus von Feuerwehr und BRK brennt

Bad Wiessee - In einer Rettungswache am Tegernsee hat sich eine gewaltige Explosion ereignet. Dabei wurden am Montag zwei Männer schwer verletzt, …
Explosion am Tegernsee - Haus von Feuerwehr und BRK brennt

Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Augsburg - Obwohl ein Jugendlicher bei einem Polizisten einen Notruf absetzte, schickte dieser keine Streife zur Hilfe. Der Beamte muss jetzt 6000 …
Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Kommentare