Betriebsunfall in Metallschmelzwerk

Neu-Ulm - Lebensgefährliche Verbrennungen haben zwei Arbeiter bei einem Betriebsunfall in einem Metallschmelzwerk in Neu-Ulm erlitten.

Bei Arbeiten mit heißer Salzschlacke kam es am Samstag zu einer plötzlichen Verdampfung, wie die Polizei am Sonntag in Kempten mitteilte. Dabei wurden die beiden 37 und 40 Jahre alten Männer schwer verletzt. Sie wurden per Hubschrauber in Spezialkliniken geflogen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr auf A94 angepöbelt: Ungeduldige Fahrerin filmt Szene - jetzt schaltet sich die Polizei ein
BAYERN
Feuerwehr auf A94 angepöbelt: Ungeduldige Fahrerin filmt Szene - jetzt schaltet sich die Polizei ein
Feuerwehr auf A94 angepöbelt: Ungeduldige Fahrerin filmt Szene - jetzt schaltet sich die Polizei ein
Ein Drittel der Betriebe verstößt gegen Corona-Auflagen: Stadt kontrolliert und zieht harte Bilanz
BAYERN
Ein Drittel der Betriebe verstößt gegen Corona-Auflagen: Stadt kontrolliert und zieht harte Bilanz
Ein Drittel der Betriebe verstößt gegen Corona-Auflagen: Stadt kontrolliert und zieht harte Bilanz
Bus statt Lufthansa-Flug von Nürnberg nach München: Hat sich das gelohnt?
BAYERN
Bus statt Lufthansa-Flug von Nürnberg nach München: Hat sich das gelohnt?
Bus statt Lufthansa-Flug von Nürnberg nach München: Hat sich das gelohnt?
Königsklasse: FC Bayern nähert sich 100 Millionen Euro
BAYERN
Königsklasse: FC Bayern nähert sich 100 Millionen Euro
Königsklasse: FC Bayern nähert sich 100 Millionen Euro

Kommentare