Betriebsunfall: Arbeiter verätzen sich Atemwege

Rödental - Bei einem Betriebsunfall in einer Entsorgungsfirma in Rödental im Landkreis Coburg sind am Mittwoch drei Arbeiter verletzt worden.

In der Firmenhalle waren am Nachmittag beim Umfüllen von etwa 200 Litern Metallbeize giftige Dämpfe entstanden, wie die Polizei in Coburg mitteilte.

Die drei Arbeiter erlitten Verätzungen der Atemwege und mussten für eine stationäre Behandlung in Krankenhäuser gebracht werden. Eine Gefahr für die Anwohner habe trotz der vorübergehenden Sperrung des Geländes rund um die Firma nicht bestanden, hieß es.

lby

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Bergsteigerin stürzt 70 Meter in die Tiefe und stirbt
Bergsteigerin stürzt 70 Meter in die Tiefe und stirbt

Kommentare