Edling: Mordprozess gegen Vereinsvorsitzenden

Der 52-jährige Familienvater

Traunstein - Der Vorsitzende eines Münchner Hilfsvereins für Türken muss sich seit Dienstag wegen Mordes vor dem Traunsteiner Schwurgericht verantworten.

Lesen Sie dazu:

Edling: Tod durch Kopfschuss

Dem 48-Jährigen wird vorgeworfen, einen Landsmann im März 2010 bei Edling nahe Wasserburg a. Inn (Landkreis Rosenheim) erschossen zu haben. Das ebenfalls zur Vereinsspitze gehörende Opfer hatte herausgefunden, dass der mutmaßliche Mörder die Vereinskasse seit 2001 um 56 000 Euro geplündert hatte und wollte das aufdecken.

Am späten Abend des 13. März 2010 fuhr er mit dem ahnungslosen 52-jährigen Familienvater Richtung Wasserburg. Unter einem Vorwand soll er sein Opfer aus dem Auto gelockt und aus nächster Nähe mit einer Pistole in den Kopf geschossen haben. Für den Prozess sind sieben Verhandlungstage vorgesehen. Es werden zahlreiche Zeugen und Sachverständige vernommen. Mit einem Urteil wird Ende März gerechnet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt

Kommentare