Betrunkene Frau erleichtert sich hinter Supermarktregal

Regensburg (dpa/lby) - Auf dieses große Geschäft hätte der Supermarkt gern verzichtet: Eine völlig betrunkene Frau hat am Mittwoch in einem Regensburger Supermarkt ihre Notdurft verrichtet. Eine Mitarbeiterin bemerkte die Frau hinter einem Regal und verwies sie des Ladens, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Daraufhin trat die 48-Jährige der Mitarbeiterin gegen das Schienbein. Die 55-Jährige wurde dabei leicht verletzt und rief die Polizei. Die Beamten stellten bei der Frau einen Alkoholwert von drei Promille fest. Sie beleidigte die Polizisten und zeigte ihnen mehrmals den Mittelfinger. So einen Einsatz habe die Polizei nicht alle Tage, sagte ein Sprecher. "Das ist schon ekelhaft." Die Frau wird wegen Hausfriedensbruchs, Körperverletzung und Beleidigung angezeigt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
BAYERN
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Partnersuche und die Liebe sind ganz nah
Partnersuche und die Liebe sind ganz nah

Kommentare