Betrunkener flüchtet mit vier platten Reifen von Unfallort

Kempten - Selbst vier platte Reifen sowie die ausgelösten Airbags konnten einen 37-jährigen Autofahrer aus dem Landkreis Ravensburg nicht davon abhalten, nach einem Verkehrsunfall sein "Glück" in der Flucht zu suchen.

Die Flucht aber endete nach einigen Hundert Metern, eine Weiterfahrt war schlichtweg unmöglich. Eine aufmerksame Verkehrsteilnehmerin teilte der Polizei mit, dass in Kempten in der Memminger Straße ein beschädigtes Fahrzeug stehen würde und ein Mann sich im trampen versuche.

An Ort und Stelle angekommen, konnte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Kempten weder Fahrzeug noch Fahrer antreffen. Die Beamten verfolgten einfach die Ölspur auf der Straße und stießen einige Hundert Meter weiter auf das zuvor beschriebene Fahrzeug.

Wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte, hatte der mit über zwei Promille deutlich alkoholisierte Mann den Kreisverkehr in der Memminger Straße übersehen und war geradeaus darüber gefahren.

Die Folgen: 5 000 Euro Schaden am Fahrzeug, abgenommenes Blut, eingezogener Führerschein und ein eingeleitetes Strafverfahren.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll

Kommentare