Betrunkener schläft im fremden Bett

Rieden - Schon mal einen Fremden im eigenen Bett getroffen? Was eher in Filmen vorkommt, ist einem 31-Jährigen aus Rieden (Landkreis Amberg-Sulzbach) am Sonntagmorgen tatsächlich passiert.

Als er nach einem Faschingsball schlafen gehen wollte, war sein Bett bereits besetzt. Ein betrunkener 18-Jähriger schlummerte dort tief und fest. Der Wohnungsbesitzer rief die Polizei. Wie die Beamten in Amberg mitteilten, hatte sich der Eindringling bis zu ihrem Eintreffen aber bereits höflich verabschiedet. Der Bursche hatte offenbar nur nach einem Bett gesucht, die offene Wohnungstür entdeckt und sich hingelegt, um seinen Rausch auszuschlafen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bombe bei der Regensburger Uni gefunden
Bombe bei der Regensburger Uni gefunden
Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Ist dieser Juli noch „normal“? Hitzewoche steht bevor
Ist dieser Juli noch „normal“? Hitzewoche steht bevor
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser

Kommentare