Biogasanlage in Schwandorf fängt Feuer

Schwandorf - Eine Biogasanlagen in Schwandorf hat in der Nacht zum Montag Feuer gefangen. Insgesamt befanden sich 23.600 Kilogramm Silage in der Anlage. Der Schaden wird auf 150.000 Euro geschätzt.

Wie die Polizei mitteilte, brannte unter anderem die sogenannte Silage auf einem Förderband. Das aus Gras, Getreide oder Mais hergestellten Substrat wird zum Betrieb der Biogasanlage benötigt. Insgesamt lagerten 23 600 Kilogramm Silage in der Anlage. Der Sachschaden wird auf rund 150 000 Euro geschätzt. Ob ein technischer Defekt die Brandursache war, konnte zunächst nicht geklärt werden. Gas trat nicht aus, es bestand also keine Gefahr für Menschen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bewerbt euch jetzt für den Familien-Winterspaß
Bewerbt euch jetzt für den Familien-Winterspaß
Achtung: Dieser Sturm bringt den Winter in Bayern zurück
Achtung: Dieser Sturm bringt den Winter in Bayern zurück
Weil Mann ins Schleudern gerät: Autofahrerin stirbt bei Unfall auf A8
Weil Mann ins Schleudern gerät: Autofahrerin stirbt bei Unfall auf A8
Mitschüler kämpften gegen Abschiebung - jetzt steht der Flüchtling vor Gericht
Mitschüler kämpften gegen Abschiebung - jetzt steht der Flüchtling vor Gericht

Kommentare