Fall liegt über 40 Jahre zurück

Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an

+
Die katholische Kirche wird von einem Missbrauchsfall erschüttert.

Wegen sexuellen Missbrauchs eines Schutzbefohlenen hat das Bistum Würzburg einen Priester im Ruhestand angezeigt.

Würzburg - Der Geistliche soll in der ersten Hälfte der 1970er Jahre ein Kind missbraucht haben, teilte das Bistum am Mittwoch mit. Das Opfer habe sich bei der stellvertretenden Missbrauchsbeauftragten der Diözese gemeldet. Weitere Details will die katholische Kirche mit Blick auf den Persönlichkeitsschutz und die laufenden Ermittlungen nicht bekanntgeben. Der Priester sei am Mittwoch bei der Staatsanwaltschaft Würzburg angezeigt worden. Zugleich habe das Bistum die Glaubenskongregation in Rom informiert.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sportlich, sportlich: Langfinger klauen knapp 1.000 Eishockey-Schläger
Sportlich, sportlich: Langfinger klauen knapp 1.000 Eishockey-Schläger
Achtung: Sirenen-Alarm in ganz Bayern heute um 11 Uhr - auch Ihr Katwarn löst aus
Achtung: Sirenen-Alarm in ganz Bayern heute um 11 Uhr - auch Ihr Katwarn löst aus
Wegen Falschparker: Feuerwehr kann 20 Menschen lange nicht aus brennendem Haus retten
Wegen Falschparker: Feuerwehr kann 20 Menschen lange nicht aus brennendem Haus retten
Arzt infiziert Patienten in Klinik mit Hepatitis C - bisher keine neuen Fälle bekannt
Arzt infiziert Patienten in Klinik mit Hepatitis C - bisher keine neuen Fälle bekannt

Kommentare