Ein Blütenmeer: Bilder von der Landesgartenschau

1 von 7
In Deggendorf hat die Landesgartenschau ihre Pforten eröffnet. Auf dem 17 Hektar großen Gelände an der Donau erwartet die Besucher ein Blütenmeer.
2 von 7
In Deggendorf hat die Landesgartenschau ihre Pforten eröffnet. Auf dem 17 Hektar großen Gelände an der Donau erwartet die Besucher ein Blütenmeer. Bayerns Umweltminister Marcel Huber (M, CSU) und Deggendorfs Oberbürgermeister Christian Moser (CSU) haben das Band durchschnitten.
3 von 7
In Deggendorf hat die Landesgartenschau ihre Pforten eröffnet. Auf dem 17 Hektar großen Gelände an der Donau erwartet die Besucher ein Blütenmeer.
4 von 7
In Deggendorf hat die Landesgartenschau ihre Pforten eröffnet. Auf dem 17 Hektar großen Gelände an der Donau erwartet die Besucher ein Blütenmeer.
5 von 7
In Deggendorf hat die Landesgartenschau ihre Pforten eröffnet. Auf dem 17 Hektar großen Gelände an der Donau erwartet die Besucher ein Blütenmeer.
6 von 7
In Deggendorf hat die Landesgartenschau ihre Pforten eröffnet. Auf dem 17 Hektar großen Gelände an der Donau erwartet die Besucher ein Blütenmeer.
7 von 7
In Deggendorf hat die Landesgartenschau ihre Pforten eröffnet. Auf dem 17 Hektar großen Gelände an der Donau erwartet die Besucher ein Blütenmeer.

Deggendorf - In Deggendorf hat die Landesgartenschau ihre Pforten eröffnet. Auf dem 17 Hektar großen Gelände an der Donau erwartet die Besucher ein Blütenmeer.

Auch interessant

Meistgelesen

Vier Stunden Nervenkrieg: Bergwacht sucht verschollenen Urlauber-Hund in Felswand
Vier Stunden Nervenkrieg: Bergwacht sucht verschollenen Urlauber-Hund in Felswand
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens

Kommentare