250 Kilo schwer

Bombe in Neutraubling: Evakuierung und Entschärfung am Donnerstag

Am Dienstag wurde in Neutraubling erneut eine Bombe entdeckt. Der 250-Kilogramm schwere Blindgänger soll aber erst am Donnerstag entschärft werden.

In einem Neubaugebiet im oberpfälzischen Neutraubling wurde am Dienstag eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Der 250 Kilogramm schwere Sprengkörper soll aber erst am Nachmittag des Donnerstags entschärft werden. Zu diesem Zweck wird ein Sperrradius von 500 Metern eingerichtet.

Dadurch müssen insgesamt 2.000 Menschen ihre Häuser verlassen. Ab 13 Uhr werden deshalb verschiedene Wohngebiete und Straßen in Neutraubling evakuiert. Dazu zählen die Wohngebiete „Am Birkenfeld“ (ohne Traunreuter Straße) und „An der Kreuzbreite“. Des Weiteren müssen Bewohner von Häusern nördlich der Haidauer Straße in den Straßenzügen Aventinusstraße, Am Braunfeld und in der Keplerstraße ihre Wohnungen bis 13.30 Uhr räumen. Firmen und Geschäfte sind nicht betroffen.

Bereits im Oktober wurden in Neutraubling mehrmals Bomben gefunden, die anschließend entschärft wurden. Damals war allerdings keine Evakuierung notwendig.

sh

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Werbung für „digitalen Arztbesuch“ im Ausland: BGH urteilt
BAYERN
Werbung für „digitalen Arztbesuch“ im Ausland: BGH urteilt
Werbung für „digitalen Arztbesuch“ im Ausland: BGH urteilt

Kommentare