Brand auf Bauernhof - Leiche gefunden

+
Mitarbeiter des Technischen Hilfswerkes sichern den einsturzgefährdeten Bauernhof in Memmingen.

Memmingen - Bei einem Brand auf einem Bauernhof im schwäbischen Memmingen ist am Mittwoch ein Schaden von mehreren hunderttausend Euro entstanden. Inzwischen wurde eine Leiche geborgen.

Nach dem Brand auf einem Bauernhof in Memmingen hat die Polizei am Donnerstag eine Leiche gefunden. Ob es sich um den 83 Jahre alten Bewohner handelt, war zunächst unklar. Eine Obduktion der Leiche soll die Identität des Toten und die Todesursache klären, teilte die Polizei in Kempten mit.

Auch zur Brandursache lasse sich noch nichts sagen, die Ermittlungen würden fortgesetzt. Bei dem Brand am Mittwochnachmittag war das Anwesen vollständig zerstört worden. Rund 100 Einsatzkräfte waren vor Ort. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden von etwa 300 000 Euro.

Inhaber von Bauernhof nach Großbrand vermisst

Inhaber von Bauernhof nach Großbrand vermisst

Eine Polizeistreife hatte das Feuer bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Da aus dem Haus bereits Flammen schlugen, konnten die Streifenbeamten es nicht mehr betreten. Nach Hinweisen von Passanten gelang es ihnen aber noch, etwa 50 Schafe rechtzeitig aus dem Stall ins Freie zu treiben. Andere Tiere kamen nach Polizeiangaben nicht zu Schaden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion