Brand einer Halle in Oberbayern: Rund 500.000 Euro Schaden

Feuerwehrfahrzeug im Sonnenuntergang
+
Ein Feuerwehrfahrzeug steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf einer Straße.

Bei einem Brand einer Halle in Oberbayern ist ein Sachschaden von rund einer halben Million Euro entstanden. Menschen seien durch das Feuer nicht verletzt worden, teilte die Polizei am Samstag mit. In der Halle in Irschenberg (Landkreis Miesbach) waren landwirtschaftliche Maschinen untergebracht. Sie wurde zudem als Werkstatt genutzt.Die Halle stand am Samstagmittag in Flammen.

Irschenberg - Ein davor geparktes Auto fing ebenfalls Feuer. Die Löscharbeiten dauerten bis zum Samstagabend an. Das Gebäude konnte demnach noch nicht betreten werden. Die Brandursache war zunächst unklar. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. Hinweise auf Brandstiftung gibt es nach ersten Erkenntnisse der Beamten nicht. dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Theo Waigels Augenbrauen und Dolly Busters Brüste
Theo Waigels Augenbrauen und Dolly Busters Brüste
Regensburger Verschwörungstheoretiker stirbt an Corona - zuvor meldete er sich noch von Intensivstation
BAYERN
Regensburger Verschwörungstheoretiker stirbt an Corona - zuvor meldete er sich noch von Intensivstation
Regensburger Verschwörungstheoretiker stirbt an Corona - zuvor meldete er sich noch von Intensivstation
Söder: Corona-Maßnahmen derzeit nicht verschärfen
BAYERN
Söder: Corona-Maßnahmen derzeit nicht verschärfen
Söder: Corona-Maßnahmen derzeit nicht verschärfen
Lotto-Jackpot: 7,5 Millionen Euro gehen nach Oberfranken
BAYERN
Lotto-Jackpot: 7,5 Millionen Euro gehen nach Oberfranken
Lotto-Jackpot: 7,5 Millionen Euro gehen nach Oberfranken

Kommentare