Verdacht in Unterfranken

Feuerteufel von Hofheim: Waren es zwei Buben?

Hofheim - Feuerteufel gesucht: Seit März sind im unterfränkischen Hofheim immer wieder Scheunen und Häuser in Flammen aufgegangen. Nun führt die Spur zu zwei Buben.

Für die Brandserie im unterfränkischen Hofheim sollen zwei Kinder verantwortlich sein. Einer der beiden Buben habe die Beteiligung an einer Scheunenbrandstiftung mit 200 000 Euro Schaden eingeräumt, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Kinder hätten offenbar an Mariä Himmelfahrt neben der Scheune gezündelt und das Feuer dann unbeaufsichtigt gelassen.

Es spreche vieles dafür, dass auch drei weitere Brände in und um den Hofheimer Stadtteil Goßmannsdorf auf das Konto der beiden gingen. Die Ermittler hatten am Mittwoch und Donnerstag in einer Haustüraktion die Einwohner des Ortes befragt, dabei erhielten sie Hinweise auf die Kinder. Sie sind nicht strafmündig.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbol)

Meistgelesen

Vermisste Malina: Mehrere Zeugen wollen sie gesehen haben
Vermisste Malina: Mehrere Zeugen wollen sie gesehen haben
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben

Kommentare