Brand im Pferdestall - zwei Verletzte und tote Tiere

+
In den Flammen eines Bauernhofs im Unterallgäu kamen sieben Pferde ums Leben.

Mindelheim - Ein Brand auf einem Bauernhof in Mindelheim hat sieben Pferden das Leben gekostet, zwei junge Menschen wurden verletzt. Es entstand Sachschaden von 700.000 Euro.

Beim Brand eines Bauernhofs in Mindelheim (Landkreis Unterallgäu) sind in der Nacht zum Dienstag zwei Menschen verletzt worden. Wie die Polizei in Kempten mitteilte, war das Feuer aus noch ungeklärter Ursache in einem Pferdestall ausgebrochen. Sieben Pferde starben in den Flammen, der Stall brannte komplett ab. Ein 24 Jahre alter Bewohner des angrenzenden Hauses erlitt eine Rauchvergiftung. Er hatte versucht, die Pferde aus dem brennenden Stall zu retten. Ein 33 Jahre alte Bewohner bekam einen Schock. Ein Übergreifen der Flamen auf das Wohnhaus konnte die Feuerwehr aber verhindern. Der Sachschaden wird auf 700.000 Euro geschätzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt

Kommentare