Glatte Gehwege

Streusalz schlecht für Bäume und Tiere

+
Statt Streusalz empiehlt der Bund Naturschutz Bürgersteige mit Schaufel und Besen zu räumen.

München - Der Bund Naturschutz (BN) in Bayern rät davon ab, Gehwege mit Salz zu streuen.

Bäume und Tiere würden dadurch geschädigt, teilte der BN-Landesbeauftragte Richard Mergner am Donnerstag mit. Stattdessen sollten die Bürgersteige mit Schaufel oder Besen geräumt werden. Bei Glätte könnten Sand, Kies, Sägespäne oder Streumittel mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel“ verwendet werden. In vielen bayerischen Kommunen sei es verboten, Streusalz zu benutzen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest

Kommentare