Kreis Deggendorf

Chemische Dämpfe eingeatmet - 18 Verletzte bei Betriebsunfall

Plattling - Bei einem Betriebsunfall in Plattling sind giftige Dämpfe aus einem ramponierten Behälter ausgetreten. Bei den Sicherungsmaßnahmen wurden 18 Menschen verletzt, darunter einige Rettungshelfer.

Bei einem Betriebsunfall in einer Spedition in Plattling (Kreis Deggendorf) sind am Donnerstag 18 Menschen verletzt worden. Sie atmeten den Dampf einer chemischen Flüssigkeit ein, wie die Polizei mitteilte. Ein Staplerfahrer war beim Entladen mit einem Plastiktank gegen ein Metallbehältnis gestoßen. Dabei riss der Tank auf und eine geringe Menge der Flüssigkeit lief aus. Die Lagerhalle wurde vorübergehend geräumt. Insgesamt wurden 18 Menschen verletzt, darunter der Staplerfahrer, zwei Feuerwehrmänner und zwei Sanitäter.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Wie im Tatort: Häftling flüchtet - Verfolgungsjagd in Landsberg 

Landsberg - Ein Wettrennen mit Polizeibeamten, umfahrene Straßensperren und ein Warnschuss: Ein betrunkener JVA-Freigänger zettelte in Landsberg eine …
Wie im Tatort: Häftling flüchtet - Verfolgungsjagd in Landsberg 

Explosion am Tegernsee - Haus von Feuerwehr und BRK brennt

Bad Wiessee - In einer Rettungswache am Tegernsee hat sich eine gewaltige Explosion ereignet. Dabei wurden am Montag zwei Männer schwer verletzt, …
Explosion am Tegernsee - Haus von Feuerwehr und BRK brennt

Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Augsburg - Obwohl ein Jugendlicher bei einem Polizisten einen Notruf absetzte, schickte dieser keine Streife zur Hilfe. Der Beamte muss jetzt 6000 …
Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Kommentare