Beamten mit Straßenräubern verwechselt

Chinesen widersetzen sich Polizeikontrolle

Teisendorf - Kuriose Verwechslung auf der Autobahn: Vier Chinesen hielten Zivilpolizisten für Straßenräuber und widersetzten sich der Kontrolle. Die Fahnder nahmen die Männer mit aufs Revier.

Vier Chinesen haben Zivilpolizisten auf der Autobahn 8 für Straßenräuber gehalten. Wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte, weigerten sich die Insassen eines Mietwagens nahe Teisendorf (Berchtesgadener Land), den Anweisungen der Beamten zu folgen.

Auf die Anhaltesignale reagierten sie zunächst gar nicht, auch ihre Pässe wollten sie nicht vorzeigen. Als einer der Polizisten den Kofferraum öffnen wollte, sprang der Fahrer plötzlich aus dem Auto und versuchte das zu verhindern.

Die Fahnder nahmen die vier Männer am Donnerstag mit aufs Revier. Dort löste sich das Missverständnis auf. Alle hatten gültige Papiere bei sich. Den 35-jährigen Fahrer erwartet trotzdem ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fall Malina soll bei "Aktenzeichen XY … ungelöst" gezeigt werden
Fall Malina soll bei "Aktenzeichen XY … ungelöst" gezeigt werden
Landwirt stirbt in Biogasanlage
Landwirt stirbt in Biogasanlage
Mitarbeiter und Handwerker betrügen Sparkasse um Millionen
Mitarbeiter und Handwerker betrügen Sparkasse um Millionen
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus

Kommentare