Hintergründe scheinen klar

Studie aus Nürnberg zeigt: In bestimmten Stadtteilen gab es besonders viele Corona-Opfer

Corona-Todesfälle
+
In Nürnberg wurde die Verteilung der Corona-Toten im Stadtgebiet untersucht.

Laut einer neuen Studie war die Zahl der Corona-Todesopfer in vier Nürnberger Stadtteilen besonders hoch. Dafür gibt es eine Erklärung. 

Nürnberg – Das Coronavirus forderte in ganz Deutschland viele Opfer. Laut einer neuen Studie der Stadt Nürnberg*, waren vor allem in vier Stadtteilen viele Todesopfer betroffen. „Zum Datenstand Mitte Mai wurden die meisten Todesfälle (105) in Bezirk 51-Röthenbach West verzeichnet, gefolgt von 11-Glockenhof (69), 26-Maxfeld (67) und 90-St. Jobst mit 56 Todesfällen”, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.  

Nürnberg: Einige Stadteile meldeten mehr Infektionen 

Die Daten würden zudem zeigen, dass sich die gemeldeten Infektionen nicht gleichmäßig in der Stadt verteilen. „Die Vermutung, dass vor allem dicht besiedelte und sozial angespannte Gebiete stärker betroffen sind, scheint sich durch die rein deskriptive Betrachtung der Infektionszahlen auch in Nürnberg zu bestätigen“, heißt es weiter. In den Sommermonaten Juli bis September 2020 wurden vor allem in den Gebieten der Altstadt, der Innenstadtgürtel und die Süd- sowie Weststadt Neuinfektionen gemeldet. Hotspots gab es vor allem im Süden der Stadt. 

Im vierten Quartal des Jahres 2020 traf die zweite Corona*-Welle Nürnberg mit voller Wucht und mehr als ein Prozent der Einwohner war infiziert. Im ersten Quartal 2021 verzeichneten die Süd- und Weststadt sowie Schoppershof und St. Jobst im Osten hohe Zahlen an Corona-Neuinfektionen. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona-Vorkehrungen: Söder geht bayerische Kitas an - und bestätigt Regeländerung
BAYERN
Corona-Vorkehrungen: Söder geht bayerische Kitas an - und bestätigt Regeländerung
Corona-Vorkehrungen: Söder geht bayerische Kitas an - und bestätigt Regeländerung
Streit um Luftfahrt-Pionier Weißkopf erreicht den Landtag
Bayern
Streit um Luftfahrt-Pionier Weißkopf erreicht den Landtag
Streit um Luftfahrt-Pionier Weißkopf erreicht den Landtag
Sprengte er Haus in Bayern in die Luft? Mutter (80) verzweifelt: „Nicht der Sohn, den ich großgezogen habe“
BAYERN
Sprengte er Haus in Bayern in die Luft? Mutter (80) verzweifelt: „Nicht der Sohn, den ich großgezogen habe“
Sprengte er Haus in Bayern in die Luft? Mutter (80) verzweifelt: „Nicht der Sohn, den ich großgezogen habe“
Festnahme nach Angriff auf Jugendamt-Mitarbeiterin
BAYERN
Festnahme nach Angriff auf Jugendamt-Mitarbeiterin
Festnahme nach Angriff auf Jugendamt-Mitarbeiterin

Kommentare