„Hoffte nur, der stolpert nicht“

Grenze wegen Corona dicht: Mann klettert mit Rad unter Autobahnbrücke nach Deutschland - Zeuge filmt es

Ein Österreicher traute kürzlich an der Grenze nach Deutschland seinen Augen nicht: Ein Mann überquerte diese wegen der Corona-Sperrung unter der Autobahnbrücke hindurch - mit einem Rad.

Den meisten Autofahrern und Lkw-Lenkern fällt es kaum auf, dass sie auf der Inntalautobahn in Richtung Süden bei Ebbs den eisigen Fluss überqueren. Jedenfalls sind sie danach in Tirol, heute ein Corona-Mutationsgebiet.

Deshalb ist in der umgekehrten Richtung, also bei der Einreise nach Deutschland, schon ein halbes Verwaltungsstudium ratsam, um die Formalien einzuhalten: ein gültiger Corona-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf, digitale Anmeldung –und einreisen dürfen nur Leute, die Deutsche sind oder Ausländer mit Wohnsitz und Aufenthaltserlaubnis in Deutschland. Ausnahmen gibt’s für Lastwagenfahrer und Grenzgänger in systemrelevanten Berufen.

Wegen Corona: Grenzübergang zwischen Österreich und Deutschland gesperrt

Oder aber: Man umgeht das Ganze einfach, dank der Innbrücke, die Ebbs mit Kiefersfelden verbindet. Andreas Hochstaffl (60) aus Kufstein wurde am Freitagnachmittag Zeuge eines hochriskanten Unternehmens. Er wollte mit einem Spezl an den Inn, um als passionierter Angler die Lage in dem Revier zu sondieren.

Der Grenzübergang zwischen Kiefersfelden und Ebbs liegt direkt auf der Autobahnbrücke über den Inn.

„Da wurden wir in Ebbs auf dem Radweg von einem Mann überholt.“ Als Nächstes sah er, wie in etwa zwei Meter Höhe über den Inn ein Radl schwebte, „ich dachte mir, das haben sie jemandem gestohlen und dort platziert“. Doch das Rad bewegte sich plötzlich, der Besitzer hatte es hochgezogen, „der ist über eine Stiege da rauf gekommen“.

Corona-Sperrung: Mann überquert Grenze illegal unter Autobahnbrücke

Der Mann in Arbeitskluft marschierte dann munter auf dem Brückentragwerk in Richtung Bayern, mal trug er sein Radl, mal schob er es. Hochstaffl: „Ich hoffte nur, der stolpert nicht. Wenn der reinfällt, nicht auszudenken, was passiert wäre.“

Eine Video davon ist jetzt aufgetaucht. Falls er in Bayern erwischt worden wäre, droht dem Radler nach Personalienfeststellung ein Bußgeld nach dem Infektionsschutzgesetz. Die Höhe würde das zuständige Landratsamt Rosenheim bestimmen.

Mann filmt Aktion: „Es ist doch ein Wahnsinn.“

Mit einem Strafverfahren wegen illegaler Einreise müsste er nicht rechnen. „Wir haben keine festgelegte Grenzübergangsstelle“, erklärt Rainer Scharf von der Bundespolizei in Rosenheim.

Filmer Hochstaffl zieht aus der Beobachtung sein Resümee: „Es ist doch ein Wahnsinn. Es gehören saubere Regeln her, dass man sich nicht in Lebensgefahr begibt, nur weil man in die Arbeit geht.“

Die deutschen Grenzschließungen sorgen in Österreich für offene Wut. Gewettert wird jetzt auch gegen den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder. Ihm geht es um den Schutz vor den sich in Österreich verbreitenden Corona-Mutationen.

Rubriklistenbild: © Screenshot ZOOM.TIROL

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz Corona: Festival soll mit 40.000 Besuchern in Bayern stattfinden - Veranstalter bittet Söder um Hilfe
Trotz Corona: Festival soll mit 40.000 Besuchern in Bayern stattfinden - Veranstalter bittet Söder um Hilfe
Nach doppelter Impfung: Massiver Corona-Ausbruch in Altenheim in Bayern
Nach doppelter Impfung: Massiver Corona-Ausbruch in Altenheim in Bayern
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
Rechtsradikale Dateien im Computer: Polizist entlassen
Rechtsradikale Dateien im Computer: Polizist entlassen

Kommentare