Zwischen Straubing und Deggendorf

1758-Tonnen-Schiff havariert auf der Donau

Bogen - Ein defektes Frachtschiff sorgt in Niederbayern für Behinderungen auf der Donau.

Nach Angaben der Polizei war das unter deutscher Flagge fahrende Gütermotorschiff am Dienstag von Straubing flussabwärts in Richtung Deggendorf unterwegs. Ausgelöst durch einen technischen Defekt sei es plötzlich in Bogen zu einem Ausfall des Ruders gekommen. Zwar konnte die Besatzung noch den Heckanker ausbringen, trotzdem lief das mit 1758 Tonnen beladene Schiff fest. Es entstand aber kein größerer Schaden.

Die Fahrrinne ist frei, andere Schiffe können langsam passieren. Die Wasserschutzpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Mittels eines Schubbootes soll das havarierte Schiff wieder frei geschleppt werden, dies werde jedoch noch einige Zeit in Anspruch nehmen, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Archivfoto)

Meistgelesene Artikel

Explosion am Tegernsee - Haus von Feuerwehr und BRK brennt

Bad Wiessee - In einer Rettungswache am Tegernsee hat sich eine gewaltige Explosion ereignet. Dabei wurden am Montag zwei Männer schwer verletzt, …
Explosion am Tegernsee - Haus von Feuerwehr und BRK brennt

Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Augsburg - Obwohl ein Jugendlicher bei einem Polizisten einen Notruf absetzte, schickte dieser keine Streife zur Hilfe. Der Beamte muss jetzt 6000 …
Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Rathausbrand in Straubing: Seehofer informiert sich über Schäden

Straubing - Vor knapp drei Monaten hat ein verheerender Großbrand große Teile des historischen Rathauses in Straubing zerstört. Am Freitag will sich …
Rathausbrand in Straubing: Seehofer informiert sich über Schäden

Kommentare